Tag Archiv für demokratie

Gewaltenteilung

Die Grundlagen der Gewaltenteilung wurden bereits im 17. Jahrhundert erwähnt. Der Engländer John Locke, ein Rechtsphilosoph, erarbeitete die Basis der Gewaltenteilung. Nachdem später der Franzose Montesquieu die Dreiteilung der Gewalten beschrieb, fand die Gewaltenteilung ihren festen Platz in der Unabhängigkeitserklärung der USA. Darauf verweist deren politisches Programm aus dem Jahr 1776. » Weiterlesen

Judikative

Die Gewaltenteilung in Deutschland

Bei der Judikative handelt es sich um die richterliche Gewalt in einem Staat. Diese rechtssprechende Gewalt ist eine der drei Elemente der Gewaltenteilung in der Bundesrepublik Deutschland. Durch die Gewaltenteilung wird die Staatsgewalt auf mehrere Staatsorgane verteilt, damit die Macht begrenzt wird und die Freiheit und Sicherheit der Bürger und des Staates gewährleistet werden können. Neben der Judikative gibt es noch die Legislative und die Exekutive. Die Legislative ist die gesetzgebende Gewalt und beschäftigt sich mit der Verabschiedung und Beratung von Gesetzen. Der Begriff Exekutive bezeichnet die ausübende Gewalt in einem Staat. Sie umfasst die Regierung und die öffentliche Verwaltung.

» Weiterlesen

Exekutive

Die Gewaltenteilung innerhalb einer Regierung gilt als wichtiger Bestandteil einer Demokratie. Die drei Säulen eines demokratischen Staates sind die Legislative, die Judikative und die Exekutive. Letztere ist die Säule der Gewaltenteilung, die dem Staatsbürger in seinem täglichen Leben am häufigsten begegnet. » Weiterlesen

Die Herrschaft des Volkes

Bedeutung und Anzeichen einer Demokratie

Das Wort Demokratie kommt aus dem Griechischen und bedeutet die Herrschaft des Volkes.
Diese Staatsform wird dadurch ausgezeichnet, dass es in den meisten ihrer Ausprägungen freie, gleiche und geheime Wahlen gibt. Diese sollen jedem die Möglichkeit geben, Repräsentanten zu wählen, die die Regierungsgeschäfte stellvertretend für das gesamte Volk, ausüben sollen. Jedem Bürger muss dabei das gleiche Recht und die gleiche Gewichtung zugesprochen werden. Die Wahlen müssen außerdem in bestimmten Perioden wiederholt werden. Hinter den unterschiedlichen Interessensphären stehen verschiedene Parteien. Außerdem muss es Bürgern, Organisationen und den Medien möglich sein ihre Meinung frei zu äußern. Ein weiteres Merkmal ist die Gewaltenteilung, die im System verankert sein muss. Sie wird geteilt in die Judikative (Gerichte), die Exekutive (Regierung) und die Legislative (Parlament). Die Judikative beschreibt die Rechtsprechung, also die richterliche Gewalt, während die Exekutive die ausführende Gewalt darstellt. Die Legislative ist die gesetzgebende Gewalt. » Weiterlesen

Legislative

Was ist die Legislative?

Unter der Legislative versteht man die gesetzgebende Gewalt.
In einer repräsentativen und gewaltengeteilten Demokratie, übernimmt diese das Parlament. » Weiterlesen